Privatier

Privatier : Gedanken zum Leben, Arbeiten, Geld, Gold, Aktien, Börse, Steuern, Rente, Wirtschaft …

Silber, seine Knappheit, seine Zukunft und der Silberpreis

 

Knappheit beim Silber verspricht gute Entwicklung bei Silberpreis

 

Silber wird im Gegensatz zu Gold in der Industrie regelrecht verbraucht. So ist und bleibt Silber ein gesuchter und begehrter Rohstoff in der Zukunft. Das Silber liegt als winzige Beigabe in vielen unterschiedlichsten technischen Anwendungsbereichen fest ( RFID-Chips, Handys, TFT-Displays usw.) und ein recyclen ist schwierig bzw. derzeit noch nicht so lohnend wie beim Gold. Daher verschwindet einiges an Silber an die unterschiedlichsten Plätze.

Außerdem ist weniger bekannt, dass die Menge an Silber weltweit nur halb so groß ist wie die Menge an Gold. Es wird von 5 Milliarden Unzen beim Gold ausgegangen, aber nur von 2,5 Milliarden Unzen beim Silber. Eigentlich erstaunlich, dass der Silberpreis dann niedriger liegt wie der Goldpreis, oder ?

Die sogenannte Silber-Gold-Ratio, also das Verhältnis von Silberpreis zum Goldpreis bewegt sich aber langfristig schon um die 50 oder 60, auch mal mehr. So gesehen ist Gold 50 mal teurer als Silber.

Da der Silberpreis nicht so hoch ist, lohnt der Abbau weniger, bei steigendem Bedarf aus Industrie und als werterhaltende Anlage sind bisher eher die Silberlager geleert worden, somit dürfte eigentlich der Silberpreis nur noch eine Richtung langfristig kennen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung


(bestellbar bei Amazon)*

Anzeigen

(direkt zu eBay)*

Übersicht

Silberpreis in Euro

Goldpreis in Euro