Privatier

Privatier : Gedanken zum Leben, Arbeiten, Geld, Gold, Aktien, Börse, Steuern, Rente, Wirtschaft …

Der Krügerrand und das Gold

 

Geschichte des Krügerrands

 

Viele verbinden die Goldmünze mit dem Krügerrand. So manches Kind hat als wertgebendes Andenken an eine Feierlichkeit einen Krugerrand Anteil geschenkt bekommen.

Der Krügerrand, wie er umgangssprachlich bezeichnet wird, nennt sich in Wirklichkeit Krugerrand. Der Krügerand ist die bekannteste und älteste Goldmünze der Neuzeit. Der burische General und spätere Präsident von Transvaal Paul Kruger ist der Namensgeber. Die südafrikanische Währung ist der Rand, zusammengesetzt haben wir jetzt den Krugerrand.

Die 22 Karat Goldmünze ist auch offizielle Landeswährung, deren Wert mit dem Goldpreis schwankt.

1967 bis 1969 waren die ersten Prägejahre mit jeweils 40.000 Stück. 1970 wurden schon über 200.000 Goldmünzen geprägt. 1974 wurde die Millionengrenze überschritten. 1978 war das bisherige Rekordjahr mit über 6 Millionen geprägten 1 Unzen Krügerrand Goldmünzen.

1986 kam es zum Boykottaufruf von südafrikanischen Produkten wie den Krüger Rand, erst 1999 wurde das Importverbot wieder aufgehoben nach dem Ende der Arpartheit (Rassentrennung). In der Zeit des Boykotts ist der Goldhandel für Südafrika nahezu zusammengebrochen. Erst langsam kann er sich davon erholen. Vielleicht hilft dabei der derzeitige Goldrausch etwas nach.

Der rötliche Farbstich der Krüger Rand Goldmünzen kommt von dem Legierungsmetall Kupfer, so wird diese Goldmünze härter als andere bekannte reine Goldmünzen. Die Feinheit liegt bei 916,66.

 

 

Eine Antwort auf Der Krügerrand und das Gold

  • kompliment für diese interessante seite. da werde ich sicher öfters mal lesen. gruss madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung


(bestellbar bei Amazon)*

Anzeigen

(direkt zu eBay)*

Übersicht

Silberpreis in Euro

Goldpreis in Euro