Privatier

Privatier : Gedanken zum Leben, Arbeiten, Geld, Gold, Aktien, Börse, Steuern, Rente, Wirtschaft …

Die Dividendenrendite als Aktien Auswahl Kriterium

 

Aktien Attraktivität durch hohe Dividendenrendite vorgetäuscht

 

Als Anleger in Aktien, was ja in der derzeitigen Wirtschaftslage nicht allzu attraktiv bewertet wird, muss man derzeit auch besonders aufpassen. Die in den Tageszeitungen aufgezeigten Dividendenrenditen zeigen möglicherweise ein falsches Bild. Warum ?

Die Dividendenrendite wird aus der zuletzt ausgeschütteten Dividende in Relation zum Aktienkurs berechnet.

So zeigt eine Aktie, die aktuell 10 Euro kostet und 50 Cents Dividende ausgeschüttet hatte, eine Dividendenrendite von 5 Prozent.

Diese Kennziffer, die in normalen Börsenzeiten ein überlegenswertes Kriterium für die Auswahl von Aktien sein kann, hat aber in turbulenten Börsenzeiten weniger Aussagekraft.

 

Dividendenrenditen in Rezessionsphasen

 

Der Aktienkurs der obigen Aktie fällt um 50 % auf 5 Euro. Schon steigt die angegebene Dividendenrendite auf 10 Prozent ! Warum ?

Die Berechnung wird immer noch mit der letzten Dividendenausschüttung von 50 Cents gemacht.

So erscheint auf den ersten Blick diese Aktie noch attraktiver als zuvor. Aber aufgrund zurückgehender Gewinne in diesem Jahr wird die Dividende um 50 Prozent au 25 Cent gekürzt, dann wäre die reale Dividendenrendite wieder bei 5 % .

Also Augen auf beim möglichen Aktienkurs. Es soll sogar Aktien geben, bei denen der Aktienkurs momentan unter der Dividendenausschüttung aus dem letzten Jahr liegt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung


(bestellbar bei Amazon)*

Anzeigen

(direkt zu eBay)*

Übersicht

Silberpreis in Euro

Goldpreis in Euro